September 2017: Die Arbeiten an den Kabeltrassen gehen weiter und nehmen derzeit unsere Wochenenden vollständig in Beschlag. Probleme bereitet dabei das wechselhafte Wetter bzw. die Unzuverlässigkeit aktueller Online-Wettervorhersagen. Die lassen uns buchstäblich im Regen stehen, wenn eigentlich nur morgens ein paar Schauer angesagt sind. Trotzdem sind inzwischen alle Kabel und Leitungen unter der Erde, der Zählerkasten steht an Ort und Stelle und die Bauarbeiten am Verteilergebäude laufen.

Nebenher fand sich auch noch Zeit, die von Rheinbach übernommenen Wagen grob zu reinigen und die Radsätze rollfähig zu machen. Die Lager haben die Zeit auf dem Abstellgleis ölfeucht und sauber überstanden, lediglich der Spalt zwischen Achse und Rad ist mit Rost blockiert.