Mai 2019: Über die Osterfeiertage begannen wir mit den .Sanierungsarbeiten am großen Stollenmundloch. Man könnte auch schreiben "...fahren wir fort...", denn in den letzten 13 Jahren haben wir die Böschungsmauern mindestens dreimal vollständig von Unkraut und Laub befreit. Dabei sah es in den letzten Jahren des Förderbetriebs bei weitem nicht so sauber geputzt aus. Zunächst werden Schäden am Portal-Mauerwerk ausgebessert und die Zwischenräume der Böschungsmauerung ausgefugt. In einem weiteren Schritt können dann Gesims, Portalplatte und Geländer wieder hergestellt werden; voraussichtlich im Laufe des Sommers.

Für die Reinigungsarbeiten benötigen wir diverse Mengen an sauberem Wasser. Parallel zur bereits aufgehängten Druckluftleitung verlegen wir nun eine 1"-Wasserleitung zur Tauchpumpe am 1. Wartungsschacht. Option für Verlängerung in den Berg besteht.