April 2021: Ein Jahr Corona-Stillstand! Was soll man schreiben? Das wir uns durchfummeln und mit drei bis vier Leuten den Umbau der Gleisanlagen im Bahnhof vorantreiben. Die Fahrzeugaufarbeitung steht seit Mai 2020, unter Tage konnten wir zumindest kleine Fortschritte erreichen. Wir können froh sein, dass wir nur geringe laufende Kosten haben, die problemlos aus den Mitgliedsbeiträgen des Vereins abgedeckt werden. Die Erträge aus Besucherspenden sind = 0, nur durch unsere engangierten Mitarbeiter haben wir ein kleines Spendenaufkommen. Es gibt allerdings Vereine, denen es deutlich schlechter geht. Wir fragen uns, wie lange das so weitergehen kann.

Zurück zum Tagesgeschehen: Nachdem Gleis 5a zum Lokschuppen in Schotter liegt, verlegen wir nunmehr das neue Gleis auf die Halde; im Bild rechts zu sehen. In den nächsten Wochen wird hier eine Spitzkehre aufgebaut, von der es dann auf der rechts oben gut zu erkennenden alten Trasse weiter hoch auf die Halde geht.