Januar 2021: Am 4. Dezember 2020, dem Barbaratag, traf schliesslich die letzte Lieferung Weichen für den Bahnhof Groß Döhren ein. Sie wurde bereits sehnlichst erwartet, hatten wir uns doch vorgenommen, die Gleise vor Jahresende wieder in ihrer vollen Länge benutzbar zu machen.

Was.noch ausstand war der Einbau der Weichen 23 bis 25 mitsamt den Verbindungsstücken zwischen den Gleisen 3 und 5. Robert steht hier auf Weiche 24 - im Gegensatz zur alten Gleisanlage hat nun Gleis 4  ebenfalls einen Anschluß an das nördliche Weichenfeld bekommen.

Am 20.12. war es dann soweit: Mit dem Einbau des letzten Gleisstücks können wir nun wieder via die Gleise 3 und 5 das nördliche Ende unseres Geländes erreichen. Und natürlich auch Loks von einem Zugende zum anderen umsetzen. Da die Gleise 3 und 5 beide im schweren Schienenprofil S30 verlegt und mit langen Weichen im Abzweigradius 40 m angeschlossen sind, können hier auch unsere Loks mit 17 t Dienstgewicht und 1,6 m Achsstand ohne Probleme eingesetzt werden. Bereits vorbereitet ist die Verbindung zum alten Lokschuppen im geraden Strang von Weiche 25 - unsere nächste Baustelle.

Und so präsentiert sich das Weichenfeld aus Blickrichtung Groß Döhren. Gleis 1 ist nun ebenfalls angelascht und anfahrbar.